Geschichte

So hat alles begonnen

Am 16.11.1973 fand die Gründungsversammlung im Restaurant Sonne in Kloten statt.
Damals zählte die Gruppe 16 Mitglieder. Gründungspate war Emil Giezendanner vom Modellflugverein Pfäffikon. Noch Heute unterhalten wir intensiven Kontakt mit diesem Modellflugverein.

Langjährige Mitglieder mögen sich sicher an unseres erstes «Logo» erinnern

Die Suche nach dem ersten Flugplatz

Jeder Modellflugverein braucht eine Piste. Auf der Suche nach einem geeigneten Plätzchen wurden wir auf der Strasse zum Schiessplatz Kloten, im Bettensee, fündig. Leider währte die Freude nur ein paar Jahre. Die damalige Swisscontrol, heute Skyguide, verbot den Betrieb, weil es die Betriebssicherheit des Flughafens Kloten beeinträchtigen könnte.
Wir zogen weiter Richtung Lufingen, einem Weiler zwischen Kloten und Embrach. Auf dem höchsten Punkt in Richtung Rüti konnten wir uns mit dem Landeigentümer auf ‹zusehen hin› einigen. Diese unverbindliche Abmachung veranlasste die damalige Modellfluggruppe, nach etwas beständigerem Ausschau zu halten.

Modellflugverein Kloten heute

Leider wurde uns auf Ende 2002 aufgrund der Umnutzung zu einem Golfplatz gekündigt. Die Landschaft gefiel der Modellfluggruppe Kloten so sehr und die Kontakte zu den Gemeinden und Anwohnern wurden gepflegt, sodass wir im 2003 in Brütten nach nur einjährigen Planungsphase den Flugbetrieb wieder aufnehmen konnten. Wir sind der Gemeinde und den Anliegern sehr dankbar, dass wir ein so schönes Plätzchen haben um unser schönes und kreatives Hobby auszuleben. Diese ganze Geschichte mit vielen weiteren Highlights wurde massgeblich geprägt durch Hans-Ruedi Schneebeli, einem der Gründungsmitglieder und auch heute aktiver Modellpilot. Seit 2002 üben wir unser Hobby auf dem beschriebenen Gelände aus. An der GV 2007 wurde die «Modellfluggruppe Kloten» zum «Modellflugverein Kloten» umbenannt.